Interessengemeinschaft für historischen Luft- und Katastrophenschutz

Interessengemeinschaft für historischen Luft- und Katastrophenschutz

Gründung der IG

Die Interessengemeinschaft für historischen Luft- und Katastrophenschutz (IG LS-KatS) wurde 1999 von Godecke Klinge und Olaf Braasch ins Leben gerufen. Das erste IG-Treffen fand auf einer Pferdewiese bei Lüneburg statt.

Die IG besteht heute aus rund 100 Mitgliedern. Allen gemeinsam ist die Idee, mit diversen Exponaten - Fahrzeugen, Ausrüstungsgegenständen und Archivalien - zur qualifizierten Erinnerung an eine Epoche des Zivil- und Katastrophenschutzes beizutragen, die langsam in Vergessenheit gerät.

Wir bemühen uns nicht nur darum, historisches Material im musaelen Sinne zu erhalten. Wir stehen auch Fragenden zur Verfügung, die die Zeit des Luft- und Katastrophenschutzes insbesondere zur Zeit des Kalten Krieges nicht bewusst erlebt haben.

Einmal im Jahr führen wir unser großes Jahrestreffen am Himmelfahrts-Wochenende durch. Dieses dient vornehmlich dazu, unsere Gerätschaften auszuführen und zu präsentieren. Zusätzlich gibt es ein Wintertreffen, das hauptsächlich zur Information und dem Austausch im Rahmen von Bilder- und Filmvorführungen oder auch Besichtigungen dient.

Home